Initiative ZUKUNFTINC. auf Wachstumskurs

Viscom AG wird Netzwerkpartner

"ZUKUNFTINC. ist 2018 auf Wachstumskurs. Nachdem wir Anfang des Jahres 2018 die Heise Gruppe als neues Mitglied begrüßen durften, freuen wir uns heute mit der Viscom AG über einen weiteren international renommierten Netzwerkpartner", sagte Fritz Kelle anlässlich der Aufnahme der Viscom AG bei ZUKUNFTINC. initiative. marktführer. hannover.  "Wir freuen uns, dass wir in diesem besonderen Netzwerk internationaler Marktführer aus der Region Hannover aufgenommen wurden und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit", sagte Dipl. Kfm. Dirk Schwingel, Vorstand Finanzen Viscom AG. Mit der Viscom AG bündeln mit ZUKUNFTINC. nun zehn Marktführer aus der Region Hannover ihr Personalmarketing.

Die Mitgliedsunternehmen und strategieschen Partner von ZUKUNFTINC. sind international aufgestellte Marktführer mit Hauptsitz in der Region Hannover. Sie investieren nachhaltig in die Nachwuchsförderung und Personalentwicklung. Gesucht werden qualifizierte Fachkräfte, Studierende, Auszubildende und Praktikanten. Auch Quereinsteiger, Senkrechtstarter und Spätzünder finden bei den ZUKUNFTINC.-Mitgliedsunternehmen passende Stellen. Der AGV Hannover ist strategischer Partner.

Foto: Im Bild vorne v.li.: Roman Kurowiak (ZUKUNFTINC. Vorstand / ibk IngenieurConsult), Dirk Schwingel (Vorstand Finanzen Viscom AG), Fritz Kelle (Vorsitzender ZUKUNFTINC. / VSM AG), Alexander Walter (stellv. Vorsitzender ZUKUNFTINC. / Arnold JÄGER Holding), dahinter v.li. Larissa Bäumlein (Viscom AG) und Beate Gerold (Heise Gruppe)

Viscom wurde 1984 als Pionier der Industriellen Bildverarbeitung von Dr. Martin Heuser und Dipl.-Ing. Volker Pape gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen 437 Mitarbeiter weltweit. Die Viscom AG ist europäischer Marktführer für automatische optische Inspektionssysteme in der Elektronikindustrie.

Viscom entwickelt, fertigt und vertreibt hochwertige Inspektionssysteme. Das Produktportfolio umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung, insbesondere für den Bereich der elektronischen Baugruppen. Viscom-Systeme werden überall dort eingesetzt, wo eine 100%ige automatische Inspektion von elektronischen Baugruppen erforderlich ist, zum Beispiel in der Produktion von Automobilelektronik, der Luft- und Raumfahrttechnik und bei der Fertigung von Industrieelektronik. Ziel ist das fehlerfreie Produkt beim Kunden und die effiziente Prozessregelung. Viscom ist weltweit einer der führenden Anbieter in diesem Segment. 

Sitz der Viscom AG Zentrale ist Hannover. Standorte internationaler Niederlassungen sind in Frankreich (Paris), Tunesien (Tunis), USA (Atlanta und San José), Mexiko (Zapopan), Singapur und China (Shanghai).

Mehr zum Projekt ZUKUNFTINC.

Hier geht es zur Website von ZUKUNFTINC.

Ansprechpartner

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.